Zu einem Kapstadt-Aufenthalt gehört auch der Besuch der Weinanbaugebiete im Umland. Wir erkunden Stellenbosch und die Stellenbosch Wine Routes. Wunderschöne Weingüter, eine Wein-Safari mit dem offenen Jeep, eine Radtour durch Stellenbosch, ausgezeichnetes Essen, ein Picknick und natürlich Weinverkostungen stehen auf unserer Liste. Auf geht’s:

50 km östlich von Kapstadt beginnen die Stellenbosch Winelands – eine grüne Oase aus Bergen und fruchtbaren Tälern, die perfekte Bedingungen für den Weinanbau bieten. Wir lassen die Hauptstraßen hinter uns und biegen in die kleine von Wein gesäumte Stellenbosch Kloof Road ein, zu unserem erstes Ziel: das etwas versteckte Jordan Wine Estate.

Jordan Wine Estate
„Ist das schön hier!“ ist mein erster Gedanke, als wir das verträumte Weingut in den Bergen erreichen und den Blick ins Tal genießen. Bei jedem weiteren Schritt über die Farm verliebe ich mich mehr. Saftig grüne Wiesen, ein kleiner See und Weinberge wohin das Auge reicht. Neben einer eigenen Bäckerei ist hier auch eines der Top10-Restaurants in der Stellenbosch-Region zu finden. Natürlich gibt es auch Weinverkostungen und einen Weinkeller.

Wir entscheiden uns für einen Lunch in „The Bakery“, den wir auf der Terrasse genießen. Der Ausblick ist ein Traum! Das Essen steht dem in nichts nach. Es gibt Burger mit gereiftem Käse und in Rotwein eingelegter Zwiebel und Beef Tagliata.

Wein-Safari
Nach dem köstlichen Lunch brechen wir auf zur Wein-Safari. Im offenen Geländewagen erkunden wir das weitläufige Jordan Wine Estate. Auf der Tour erhalten wir alle Informationen zur Geschichte des Weinguts und der Weinherstellung. Wir erfahren, dass es auch auf die Bodenbeschaffenheit ankommt und bekommen die verschiedenen Steinarten erklärt. Die Tour führt uns hoch in die Weinberge, wo wir eine fantastische Sicht auf das Tal und die Weinfelder haben. Hier findet dann auch die Weinverkostung der Weißweine statt – unter anderem probieren wir den von John Platter ausgezeichneten Chardonnay Jordan Barrel Fermented 2015. Wenn auch etwas verhangen, erhaschen wir einen Blick auf Tafelberg und Lions Head. Die Trauben werden frisch von dem Stock probiert und im Anschluss an die Safari werden wir noch in den Weinkeller geführt. Die Rotwein-Verkostung findet dann auf der Terrasse statt. www.jordanwines.com

Fahrradtour durch Stellenbosch
Am nächsten Tag zieht es uns direkt in die Stadt Stellenbosch, die nach Kapstadt die zweitälteste Stadt Südafrikas ist. Hier haben wir einen Termin zu einer geführten Fahrradtour. Die Tour beginnt am Adventureshop (Blackhorse Centre, Ecke Mark/Dorp Street) und führt uns vorbei an den Hauptsehenswürdigkeiten von Stellenbosch. Dazu gehört auch der alte Kaufmannsladen Oom Samie Se Winkel, den man auf keine Fall verpassen darf.

Radtour durch Stellenbosch
Stellenbosch mit der kapholländischen Architektur ist wirklich einmalig. Schmale Wasserläufe durchziehen die Universitätsstadt, dazu findet man hier einige bis zu 300 Jahre alte Bäume. Es geht vorbei an den alten Sklavenhäusern, über den Campus und am Pulverhaus entlang. Schnell stellen wir fest, Stellenbosch ist absolut fahrrad-freundlich und die Fahrradtour ist der perfekte Weg, um sich einen ersten Eindruck von Stellenbosch zu verschaffen. Höhepunkt ist die Wein & Schokoladen-Verkostung auf dem wunderschönen Lanzerac Weingut. www.adventureshop.co.za/stellenbosch-tours/guided-bike-tour/

Lanzerac Wine Estate mit Wine & Chocolate Tasting
Unsere Radtour führt uns zum Lanzerac Weingut, einem traumhaft schönen Anwesen im idyllischen Jonkershoek-Tal gelegen. Das über 300 Jahre alte Weingut ist eine echte Perle und bekannt für den Pinotage, eine Kreuzung aus Pinot Noir und Hermitage, die hier erfunden wurde und fast ausschließlich in Südafrika angebaut wird.

Auch den Pinotage testen wir während unserer Wein- & Schokoladen-Verkostung. Die Mischung ist perfekt, die Schokolade gibt dem Wine-Tasting eine ganz besondere Note. www.lanzerac.co.za

Weinverkostung
Indochine Restaurant, Delaire Graff Estate
Von bunten Blumen gesäumt ist die Auffahrt zum Delaire Graff Estate. Ebenfalls wunderschön gelegen und gestaltet, geht es bei unserem Besuch jedoch diesmal nicht in erster Linie um Wein, sondern um das ausgezeichnete Indochine Restaurant mit seiner phantasievollen asiatischen Küche. Fine Dining par excellence! Jeder Gang ist ein Gedicht optisch wie geschmacklich! Eine Reservierung ist unbedingt erforderlich. www.delaire.co.za/dining/indochine/

Im Anschluss erkunden wir noch das sehr schön gelegene Weingut, das einen wunderbaren Garten mit Kunstskulpturen und ein weiteres Restaurant mit fantastischer Aussicht zu bieten hat!

Makaron Restaurant, Majeka House
Direkt in Stellenbosch wartet ein weiteres kulinarisches Highlight auf uns. Im Makaron Restaurant werden „gewöhnliche“ Zutaten durch besondere Zubereitung und Mischung zu einem echten Geschmackserlebnis. www.majekahouse.co.za

Picknick auf der Spier Wine Farm
Die Spier Wine Farm ist nicht neu für uns. Hier haben wir bei einem früheren Südafrika-Besuch eine Segway-Tour über das Weingut gemacht und im Anschluss im gemütlichen Garten unseren Lunch genossen. Schon damals haben wir gedacht, hierher müssen wir für eine Picknick zurückkehren, für das die Spier Weinfarm berühmt ist. Denn nur hier kann man sein Picknick zusammenstellen und dann in bei der Picnic Collection abholen. Wir nehmen unseren reichlich gefüllten Picknickkorb in Empfang und setzen uns in den Schatten einer knorrigen Eiche direkt an den Fluss. Frisches Baguettebrot, Kartoffelsalat, Pies, Couscous-Salat, eine Käsemischung, Melone und Schokoladenkuchen mit Sahne und Heidelbeeren – es war herrlich!

Frisch gestärkt sind wir bereit für eine Weinverkostung. Man kann aus drei verschiedenen Kategorien wählen. Wir entscheiden uns für unsere neue Lieblingskombination: Wein und Schokolade.

Im Anschluss schlendern wir noch ein wenig über das schön angelegte, grüne Gelände. Kunstwerke, ein Handwerkermarkt, ein Protea-Garten, das Herrenhaus und den älteste Weinkeller Südafrikas gibt es zu entdecken. www.spier.co.za

Übernachtung auf dem Weingut Le Pommier
Le Pommier gehört zu den „bodenständigeren“ Weingütern. Hier übernachten wir in einem gemütlichen, geräumigen Zimmer mit Sitzecke. Es liegt malerisch an einem kleinen See und von der Terrasse haben wir einen tollen Blick auf die Berge im Hintergrund. Le Pommier befindet sich direkt an der Helshoogte Road (R310) und war für uns ein guter Ausgangspunkt zum Erkunden der Stellenbosch Wine Routes. www.lepommier.co.za

Fazit
Die Stellenbosch Wine Routes sollte man bei einem Kapstadt/Südafrika-Besuch auf keinen Fall verpassen! Die wunderschöne Weinregion macht es einen leicht abzutauchen und ist ein ganz besonderes Erlebnis. Und auch Nicht-Weinkenner werden sich an den schönen Weingütern und dem guten Essen erfreuen können. Mehr Infos zu Stellenbosch und den Wine Routes gibt es unter den folgenden Links: www.wineroute.co.za www.stellenbosch.travel www.stellenboschexperience.co.za

Ich freue mich über Kommentare und wenn ihr Lust habt, klickt doch auf meiner Facebook-Seite auf „Gefällt mir“ und folgt mir auf Instagram. Wenn ihr lieber per E-Mail über neue Beiträge informiert werden wollt, könnt ihr hier eure Mailadresse eintragen:

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *