Heute nehme ich euch mit auf einen unserer typischen Kapstadt-Tagesausflüge. Es geht nach Stellenbosch, wo wir zunächst lecker lunchen, dann über eines meiner Lieblings-Weingüter schlendern und im Anschluss noch köstlichen Käse für Zuhause kaufen.

Von unserem Apartment in Bloubergstrand fahren wir über die N1 Richtung Paarl. Nach ca. 45 Minuten erreichen wir unseren ersten Halt, das Vrede n Lust Wine Estate, das an der Franschhoek Wine Route liegt. Während bei uns am Atlantik immer eine frische Brise weht, steht in Stellenbosch die Luft. Heute ist der Unterschied besonders spürbar; es ist fast 40 Grad heiß.

Vrede n Lust Wine Estate, Stellenbosch
Bei Vrede n Lust setzen wir uns auf die schattige Terrasse des Bistros und lassen uns das selbst zusammengestellte Sandwich schmecken. Das Brot wird hier frisch gebacken. Wir nehmen uns auch gleich eins für Zuhause mit.

Wir fahren weiter ins nur 3 km entfernte Babylonstoren, das mit seiner prächtigen Gartenanlage zu meinen Lieblings-Weingütern zählt. Am Eingang zahlt man 10 Rand Eintritt pro Person und erhält einen Übersichtsplan. Gemüsebeete, Obstbäume, Kräuter, riesige Kakteen, Hühner, Esel, ein kleiner Dschungel, eine Baumschaukel, Wasserwege und -blüten – es gibt so viel zu entdecken.

Es macht viel Freude, durch die wunderschöne Anlage zu schlendern. Im Greenhouse, einem riesigen Gewächshaus, kann man ebenfalls sehr gut lunchen. Im Farmshop gibt es Lebensmittel aus dem Garten, der hauseigenen Bäckerei/Fleischerei und man kann Souvenirs kaufen.

Babylonstoren, Stellenbosch
Unseren letzten Stopp machen wir bei Fairview Wine and Cheese, wo am Eingang schon die Ziegen warten. Hier gibt es den besten Ziegenkäse. Natürlich kann man auch Wein- und Käseverkostungen machen.

Wir decken uns im Deli mit Käse und Choc Espresso Honigbutter ein. Dafür haben wir extra eine Kühltasche dabei. Zusammen mit dem Brot von Vrede n Lust ergibt das ein leckeres Frühstück für die nächsten Tage.

Unser Tagesausflug geht damit zu Ende. Wer noch Zeit und Lust hat, könnte das Boschendal Weingut besuchen und von der Terrasse des Restaurants den Sonnenuntergang mit Blick auf die Berge genießen. Auch lohnt sich ein Abstecher nach Franschhoek. Auf der Huguenot Road mit Souvenirgeschäften, Galerien und Restaurants lässt es sich schön flanieren.

Mehr Infos und Tipps für die Stellenbosch-Region findet ihr in diesem Beitrag.

Danke fürs Lesen! Ich freue mich über Kommentare und wenn ihr Lust habt, klickt doch auf meiner Facebook-Seite auf „Gefällt mir“ und folgt mir auf Instagram. Wenn ihr lieber per E-Mail über neue Beiträge informiert werden wollt, könnt ihr hier eure Mailadresse eintragen:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *