Im Anschluss an einen Urlaub in Südtirol haben wir uns noch einen Wellnessaufenthalt gegönnt. Die Wahl ist auf das 5-Sterne-Wellnessresort Posthotel Achenkirch in Tirol gefallen. Nach den aktiven Tagen in den Bergen freuen wir uns darauf, im 7.000 Quadratmeter großen Spa-Bereich die Seele baumeln zu lassen, verwöhnt zu werden und natürlich die gute Küche zu genießen.

Posthotel Achenkirch
Unser Aufenthalt beginnt mit einem Cappuccino auf der Terrasse, wo wir mit Blick auf die umliegenden Berge die letzten Sonnenstrahlen des goldenen Herbstes aufsaugen. Herrlich!

Sonnenterrasse des Posthotels AchenkirchSuite
Wir sind in einer der neuen Posthotel Signature Suiten untergebracht. Die 55 qm großen Zimmer sind nach dem japanischen Ästhetik-Konzept „Wabi Sabi“ gestaltet, edel in Holz gehalten und die Wände mit Heilerde verputzt. Uns erwartet ein großzügiger, heller Raum mit offenem Badezimmer. Yogamatte und Meditationskissen liegen bereit.

Wellness
Das Posthotel Kraftritual sorgt für den perfekten Start in unseren Wellnessaufenthalt. Die Füße mollig warm verpackt folgt nach einem kurzen Einschwingen eine Kopf-, Nacken- und Schultermassage, die uns ankommen lässt!

Der 7.000 qm große Wellnessbereich ist in Wasser- und Saunawelten unterteilt. Neben vier Indoor-Pools gibt es einen großen Outdoor-Pool und zwei Solebecken. Innen befinden sich zusätzlich noch Aroma-Grotten, Erlebnis-Duschen und Whirlpools.

Wasserwelten Innenbereich
Die Saunalandschaft verfügt über einen Außenbereich mit Blockhaussauna und Yin-Yang-Pool. Das Angebot im Innenbereich ist umfangreich mit diversen Saunen, Türkischem Dampfbad, Tiroler Schwitzstube, Grotten und einem Meditationsraum.

Spa2
Lunch gibt es im Bademantel-Restaurant! 🙂 Hier kann man sich während der Mittagszeit am umfangreichen Salatbüffet bedienen oder eine leichte Mahlzeit genießen, die frisch zubereitet wird.

Überall im Spa-Bereich findet man gemütliche Liegeflächen. Mein Lieblingsplatz sind die Schaukeln in der großen Sonnenhalle mit Blick auf die Berge. Was gibt es Schöneres, als an einem verregneten Herbsttag in der wohligen Wärme nach draußen auf die gefärbten Bäume zu blicken.

Bemerkenswert ist die Ruhe! Das Posthotel Achenkirch ist ein Erwachsenen-Resort in dem Gäste ab 14 Jahre willkommen sind. Außerdem gibt es im Spa-Bereich ein Handy-, Tablet- und Kameraverbot, an das ich mich fast die ganze Zeit gehalten habe. 😉

Kulinarik
Das Posthotel Achenkirch bietet eine ausgezeichnete Haubenküche. In den gemütlichen Stuben wird abends das 5-Gänge-Menü serviert. Auf der Karte finden man auch Tiroler Köstlichkeiten mit regionalen Produkten. Zum Teil stammen sie aus der hoteleigenen Landwirtschaft. Die eigenen Almen liefern Milch, Butter, Kalb-, Lamm- und Rindfleisch sowie Speck.

Außergewöhnlich war der Abend im Gesundheits-Restaurant Tenzo. Hier werden Gericht nach den 5 Elemente der Traditionellen Chinesischen Medizin auf den Tisch gebracht. Dabei wird auf natürliche Zutaten gesetzt und es werden keine zusätzlichen Gewürze verwendet. Die Gerichte werden ohne Weizenmehl, weißen Zucker und Milchprodukten zubereitet.

Nachhaltigkeit
Das Posthotel Achenkirch geht mit der Zeit und so wird auch auf die Nachhaltigkeit geachtet. Eigene Bienenvölker, Naturkosmetik, Quellwasser, Damwild-Aufzucht, ein Biomasse-Heizkraftwerk, Photovoltaik-Anlage und natürlich Elektromobilität. Neben zwei Elektro-Motorrädern steht ein Tesla Elektroauto bereit, mit dem wir eine Spritztour unternommen haben.

Spritztour mit dem hoteleigenen Tesla

Fazit
Wir hatten einen traumhaften, entspannten Wellness-Aufenthalt im Posthotel Achenkirch. Es herrscht eine ganz angenehme Atmosphäre im Hotel. Die liebevollen Dekorationen sorgen dafür, dass man sich hier sehr schnell wohl fühlt. Die Mitarbeiter sind ausgesprochen zuvorkommend. Der Spa-Bereich lässt keine Wünsche offen. Unsere Zeit haben wir fast ausschließlich im Hotel verbracht, so wie die meisten Gäste.

Aber man kann hier auch gut einen aktiven Urlaub verbringen. Der Golfplatz ist nur einen Steinwurf entfernt, das Karwendel-Gebirge lädt zum Wandern ein und täglich werden Indoor- und Outdoor-Kurse angeboten. Mit dem Reiters Gestüt findet man die größte private Lipizzaner Zucht Österreichs direkt am Hotel.

Mit unserem Abschiedsgeschenk – hausgemachter Marmelade und Posthotel Duschgel – nehmen wir eine schöne Erinnerung mit und starten frisch gestärkt in die kalte Jahreszeit!

Abschiedsgeschenk

Danke fürs Lesen! Ich freue mich über Kommentare und wenn ihr Lust habt, klickt doch auf meiner Facebook-Seite auf „Gefällt mir“ und folgt mir auf Instagram. Wenn ihr lieber per E-Mail über neue Beiträge informiert werden wollt, könnt ihr hier eure Mailadresse eintragen:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *