Oft werde ich gefragt, wie ich unsere Reisen plane und woher ich die Ideen für die Aktivitäten vor Ort nehme. Zum einen sind da die Dinge von denen ich mal gehört oder gelesen habe und zum anderen durchforste ich Reiseführer und Webseiten, um zu schauen, was man unternehmen kann.

 

Aktuell reisen wir einen Monat durch Florida und auch hier habe ich viel Zeit mit der Planung verbracht. Wären wir etwas später gefahren, wäre es leichter gewesen, denn Mitte November wurde das neue Online-Tool Finde Dein Florida veröffentlicht.

 

Finde Dein Florida

 

Es werden jede Menge Aktivitäten vorgeschlagen, die man anhand von Schiebereglern selektieren kann. Soll es im Wasser oder lieber an Land sein, erschlossen oder natürlich? Sucht man etwas Bekanntes oder den absoluten Geheimtipp, das ganz große Abenteuer oder doch lieber Entspannung? So lässt sich unter www.findedeinflorida.de kostenlos ein Programm für den Sunshine State zusammenstellen.

 

Ich probiere eine Weile herum und finde noch viele schöne Dinge die man in Florida machen kann. Klasse, das ist doch ein guter Grund wiederzukommen. 😉 Aber ich bin auch ein bisschen stolz auf meine Vorarbeit, denn einige der vorgeschlagenen Aktivitäten standen schon auf meiner Liste.

 

Finde Dein Florida kommt auch für uns zum Einsatz, denn in St. Pete Beach ist das Wetter nicht auf unserer Seite. Es ist bewölkt und regnerisch. Also befragen wir doch mal den Florida Finder, wie wir diesen Tag retten können. An Land muss es sein und gerade nicht in der Natur und so lande ich mit 90% Übereinstimmung bei „Kunst in Flordia“ und erfahre, dass es in St. Petersburg ein Dalí Museum gibt. Es soll die größte Sammlung an Dalí-Werken außerhalb Spaniens beherbergen. Perfekt! Tauchen wir zur Abwechslung mal nicht ins Wasser sondern in die Kunst ein.

 

Dalí Museum in St. Petersburg, Florida

 

Von St. Pete Beach fahren wir nur 15 Minuten nach St. Petersburg. Parken kann man für $10 direkt am Museum – der Eintritt kostet $24. Mit einem deutschen Audioguide erklimmen wir die imposante Treppe, um die beeindruckende Sammlung zu besichtigen. 96 Ölgemälde, Original-Zeichnungen und Fotografien des Surrealisten warten auf uns.

 

 

Wir verbringen gut zwei Stunden im Dalí Museum und haben anschließend im Garten noch ein bisschen Spaß. 🙂

 

Wie steht mir der Dalí-Schnurrbart?

 

Danke fürs Lesen! Ich freue mich über Kommentare und wenn ihr Lust habt, klickt doch auf meiner Facebook-Seite auf „Gefällt mir“ und folgt mir auf Instagram. Wenn ihr lieber per E-Mail über neue Beiträge informiert werden wollt, könnt ihr unter „Neue Beiträge abonnieren“ (rechts oben) eure Mailadresse eintragen.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *