Unser Reisejahr 2018 war abwechslungsreich, rappelvoll und wunderschön! Ein verschneiter Winterurlaub in Zermatt, ingesamt 5 Monate Kapstadt, Lissabon, Teneriffa, eine Norwegen-Kreuzfahrt bis hoch nach Spitzbergen und Südtirol standen auf dem Programm. In Kapstadt haben wir Weihnachten gefeiert und sind ins neue Jahr gestartet.

Januar
Auf geht`s zum Winterurlaub nach Zermatt. Uns erwartet ein wahres Winterwunderland und jede Menge Schnee! Teilweise sind wir von der Außenwelt abgeschnitten, aber dennoch verbringen wir in diesem einzigartigen Idyll  wundervolle Tage mit Winterwanderungen und leckerem Käsefondue. Dazu haben wir von unserer Unterkunft aus freien Blick auf das Matterhorn und jeden Morgen steht eine Frühstücksbox vor unserer Tür. Hier findet ihr meinen ausführlichen Reisebericht über Zermatt.

Beliebtes Fotomotiv
An unserem letzten Tag zeigt sich Zermatt von seiner schönsten Seite und verabschiedet uns mit blauem Himmel und Sonnenschein.

Ski Paradies

Februar
Im Februar besuchen wir den Laternliweg am Sänits in der Ostschweiz. Wie der Name schon sagt, erleuchten zahlreiche Laternen einen verschneiten Rundweg. Der Besuch ist zu einem festen Ritual geworden.

Laternliweg am Säntis, SchweizEnde Februar freuen wir uns dann aber auch, dem Schnee entfliehen zu können. Die Mother City ruft!

März
In Kapstadt bekommen wir Besuch aus Deutschland, was für uns eine gute Möglichkeit ist, mal wieder all die Touri-Sachen zu machen. Tafelberg, Sonnenuntergang am Signal Hill, Waterfront, Märkte, Wine Tasting, Pinguine und Kap der guten Hoffnung – wir führen souverän durch unsere zweite Heimat.

Kap der guten Hoffnung
Aber wir können unserem Besuch auch ein paar ganz spezielle Eindrücke von Kapstadt mitgeben: Im Township Khayelitsha – eines der größten Südafrikas – findet das jährliche Sportfest des Myoli Vereins statt. Es wird getanzt, gesungen, gespielt und gegrillt.

Sportfest in Khayelitsha
Auf Safari geht es auch. Zum 3. Mal besuchen wir das Gondwana Game Reserve und übernachten in einer Busch-Villa. Obwohl wir nun schon etliche Safaris unternommen haben, werden wir der südafrikanischen Tierwelt nicht müde. Ganz im Gegenteil – wir verlieben uns immer noch ein bisschen mehr. Meine Beiträge über Gondwana gibt es hier.

Elefantenherde im Gondwana Game Reserve

April
Wir genießen Kapstadt und unsere eigene Ferienwohnung. Jetzt fühlt es sich gar nicht mehr wie Urlaub an. Zu meinen Geburtstag gibt es ein Picknick unter Bäumen im Vergelegen Wine Estate. Mit dem wunderschön angelegten Garten und den großen Kampferbäumen gehört es zu meinen Lieblings-Weingütern.

Geburtstags-Picknick
Schon längere Zeit engagieren wir uns für den Myoli e.V. Der Verein unterstützt die Kinder im Township Khayelitsha unter anderem mit dem Programm Learning4Food. Die Kinder erhalten Lernmaterialien, Schuluniformen, Nachhilfe und jede Woche ein Essenspaket. Dafür müssen sie in der Schule gute Leistungen erzielen. Jetzt haben wir die Patenschaft für ein Kind übernommen. Lisolethu ist ein echter Sonnenschein!

Lisolethu
Ende April findet das große South African Cheese Festival statt. Yummy!

South African Cheese Festival

Mai
Die letzten Tage in Kapstadt lassen wir es uns gut gehen bei Strandspaziergängen, leckerem Essen, Märkten und wir besuchen die Entenparade beim Vergenoegd Wine Estate.

Entenparade
Ende Mai fliegen wir dann für einen Kurztrip nach Lissabon. Das Ziel ist allerdings zunächst eine Überraschung. Diese Reise wurde von Wowtrip organisiert. So einen typischen Städte-Kurztrip hatten wir schon lange nicht mehr. Lissabon ist bestens dafür geeignet. Drei Tage lang erkunden wir die Stadt zu Fuß, treiben durch das Gassengewirr und lassen uns mehrere Pastéis de Nata (Puddingtörtchen) schmecken. Hier kann man mehr darüber lesen.

Lissabon

Juni
Wir fliegen für 10 Tage nach Teneriffa von denen wir auch ein paar faul am Pool liegen, zum einen weil wir Kraft tanken müssen für unseren Umzug, aber auch weil der Beach Club vom Hard Rock Hotel besonders schön ist.

BeachClub
In unseren Badepausen wandern wir in die Höllenschlucht Barranco del Infierno, machen eine Mietwagentour durch das Teno-Gebirge bis zum westlichsten Punkt der Insel, besuchen natürlich den Teide Nationalpark und vieles mehr. Der Link zum Reisbericht.

Teide Nationalpark, Teneriffa

Juli
Ich besuche meine Familie in Dresden und verbringe – wie jedes Jahr – eine Ferienwoche mit meiner nicht mehr ganz so kleinen Nichte. 😉

Frauenkirche, Dresden
Der Rest des Monats wird vom Umzug bestimmt. Es hat uns näher an den Bodensee gezogen, der jetzt in Laufreichweite liegt und für Urlaubsfeeling vor der Haustür sorgt.

Bodensee

August
Wir stechen in See. Mit der MSC Meraviglia geht es auf große Norwegen-Kreuzfahrt. Nach Ålesund, Tromsø, Stavanger, ins Geirangerfjord, zum Nordkap und sogar hoch bis nach Spitzbergen führt uns die Tour.

Kajaktour im Geiranger FJord
Highlights gibt es mehrere z.B. die Kajaktour durchs Geirangerfjord oder den Besuch der Schlittenhunde-Farm in Spitzbergen.

Schlittenhunde-Fahrt in Spitzbergen
Und ich freue mich, dass ich einige Orte wiedersehe die wir während unserer großen Nordkap-Wohnmobiltour besucht haben. Dass wir ein zweites Mal am Nordkap stehen, hätte ich nie zu träumen gewagt.

Nordkap

September
Unserer neuen Wohnung wird der letzte Feinschliff verpasst. Ansonsten ist es Zeit, mal durchzuatmen. Der Oktober hat es dann wieder in sich.

Oktober
Zuerst bekommen wir Besuch von meiner Schwester mit Familie. Unter anderem steht ein Besuch der Berberaffen am Affenberg Salem und eine Wanderung in der Ostschweiz am Atzmännig auf dem Programm.

Wanderung am Atzmännig
Auf der Blumeninsel Mainau dürfen wir die Dahlienblüte bewundern.

Dahlienblüte auf der Insel Mainau
Direkt im Anschluss fahren wir zum nächsten Familientreffen nach Südtirol. Der Herbst zeigt sich von seiner schönsten Seite und wir genießen die traumhafte Kulisse und die gute Küche.

Südtirol
Weiter geht es nach Tirol ins Posthotel Achenkirch. Im Wellnessresort lassen wir im 7.000 qm großen Spa-Bereich die Seele baumeln. Und auch kulinarisch werden wir verwöhnt. Es gibt eigentlich keinen Grund die Oase zu verlassen, außer für eine kleine Spritztour mit einem Tesla Elektroauto. Über den Wellnessaufenthalt habe ich hier geschrieben.

Entspannt!

November
Das Wetter wird ungemütlich – Zeit in den Süden zu ziehen. Kaum in Kapstadt angekommen, fahren wir auch gleich in die Walhauptstadt Hermanus. In diesem Jahr tümmeln sich besonders viele Ozeanriesen in der Bucht.

Hermanus
Wir treffen unser Patenkind, schlemmen, unternehmen Ausflüge unter anderem nach Camps Bay. Und wir sind damit beschäftigt bei den Vorbereitungen für das Myoli Weihnachtsfest im Township Khayelitsha zu helfen. Für 200 Kinder müssen Geschenke besorgt und verpackt werden.

Camps Bay

Dezember
Dieses Jahr verbringen wir Weihnachten und Silvester in Kapstadt. Ich muss zugeben, dass es mir etwas schwer fällt bei 30 Grad in Weihnachtsstimmung zu kommen. Wir sind dabei, als auf der Adderley Street die Weihnachtsbeleuchtung angeschalten wird, gehen in den Kirstenbosch Botanical Garden um Christmas Carols zu singen und besuchen die Weihnachtsmärkte. Dort gibt es keine gebrannten Mandeln und Glühwein. Vielmehr sind es in Gemeindezentren oder Schulen untergebrachte kleine Stände an denen Kunsthandwerk verkauft wird. Phantasievoll, ausgefallen und mit viel Liebe zum Detail.

Weihnachtsmarkt in Kapstadt
Auch wenn Weihnachten in Kapstadt für mich nicht so gut gelaufen ist, an Silvester ist alles wieder vergessen. Bei milden Temperaturen und mit Blick auf den Tafelberg starten wir bei einem südafrikanischen Braai (Grillen) ins neue Jahr. Herrlich!

Jahresende in Kapstadt
Danke fürs Lesen! Ich freue mich über Kommentare und wenn ihr Lust habt, klickt doch auf meiner Facebook-Seite auf „Gefällt mir“ und folgt mir auf Instagram. Wenn ihr lieber per E-Mail über neue Beiträge informiert werden wollt, könnt ihr hier eure Mailadresse eintragen:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *